Internationalisierung der schweizerischen Rechtskultur nach 1945

Gespräche mit Zeitzeugen – ein phänomenologisches Erkundungsbuch
Von: Jens Drolshammer


1. Auflage 2017 | 400 Seiten | 17 x 24 cm, Hardcover
ISBN 978-3-0355-1079-9

CHF 98.00

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Das Buch ist eine Darstellung von Gesprächen mit 43 Rechtspersönlichkeiten, die die Internationalisierung der Rechtskultur der Schweiz nach 1945 mitbestimmt und mitgestaltet haben. In diesem phänomenologischen Erkundungsbuch wird aus der Perspektive des Beobachters im Wesentlichen die konkrete Teilhabe und Teilnahme der Gesprächsteilnehmer durch alle Lebensstufen am sich internationalisierenden Rechtsgeschehen aufgezeigt. Dabei werden acht Gruppen juristischer Tätigkeiten beobachtet. Die Verwendung des Erkundungsmittels «Gespräch» als Teil einer oral history ist neu. Das Buch soll das bisher verborgene Wissen älterer Rechtspersönlichkeiten in der Schweiz zugänglich und damit erfahrbar machen.

Jens Drolshammer, Prof. em. Dr. iur., MCL, Rechtsanwalt, Titularprofessor für angloamerikanisches Recht und Rechtsgeschäftsplanung und -gestaltung an der Universität St.Gallen (bis 2008), Gründer und Senior Partner von Homburger Rechtsanwälte (bis 2002), Visiting Research Professor am European Center for Law Research, Harvard Law School (1999 und fall terms 2003 - 2008) und Faculty Associate am Berkman Klein Center for Internet & Society, Harvard University (seit 2014).


Vielleicht interessiert Sie auch